Sie befinden sich hier: > Brandl-Bau > Ingenieurbau

Parkdeck Hallstatt

Aufgrund der schwierigen Genehmigung im Naturschutzverfahren mussten die verantwortlichen Planer eine Lösung finden, bei der der Großteil der Parkplätze im unterirdischen Teil "versteckt" wurde. Für die Bauabwicklung ergaben sich dadurch zahlreiche Herausforderungen: Die komplette Baugrube befindet sich im Bereich des Grundwassers, an der Südseite des Areals musste der Hang gesichert werden und nordseitig war die Tankstelle zu sichern.

Auf einer bebauten Fläche von 4.365 m² wurden in knappen 6 Monaten 5.458 m³ Beton mit rund 410 Tonnen Baustahl verarbeitet.

Betreuung: Werbegams Werbeagentur